Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Hochschulbüro für ChancenVielfalt der Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Hochschulbüro für ChancenVielfalt der Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Genderaspekte beim Fourth European Quality Assurance Forum in Kopenhagen

Die Leibniz Universität Hannover hat auf dem Fourth European Quality Assurance Forum (EQAF) vom  19. - 21.11. 2009 "Creativity and Diversity – Challenges for Quality Assurance beyond 2010“ in Kopenhagen einem Tagungsbeitrag mit dem Thema  „Best Practice in Equality – Gender Diversity as a major factor in Quality Management at the Leibniz Universität Hannover" gehalten.

Der von der Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung Prof. Dr. Gabriele Diewald, gehaltene Vortrag war auf dieser Tagung der einzige Beitrag, der explizit Genderaspekte als Qualitätsmerkmale in die Qualitätssicherung und ins Qualitätsmanagement integriert und nachweist. An der Tagung haben 488 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 54 Ländern  aus den Bereichen  Hochschule, Akkreditierung und Qualitätsmanagement teilgenommen.
http://www.eua.be/events/eqaf-copenhagen/home/

Vortrag Prof. Dr. Gabriele Diewald

Auftakt Mentoring in Wissenschaft und Wirtschaft 2009 an der Leibniz Universität Hannover

Am Freitag den 27.11.2009 fand im Foyer des Contigebäudes der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät die Auftaktveranstaltung des Programms Mentoring in Wissenschaft und Wirtschaft 2009 statt.

Das Programm des Gleichstellungsbüros der Leibniz Universität Hannover ist ein Karriereprogramm für den weiblichen Nachwuchs an der Leibniz Universität Hannover. Seit 2001 haben rund 300 Mentorinnen/Mentoren und Mentees an diesem Kompetenzpaket zur Berufs- und Karriereplanung teilgenommen.

Führungskräfte aus Wissenschaft und Wirtschaft agieren dabei als Mentorinnen und Mentoren und bilden für die Programmlaufzeit von einem Jahr gemeinsam mit den Doktorandinnen der Leibniz Universität Hannover ein Tandem.

Wesentliche Bestandteile des Qualifizierungsprogramms sind, Erlangung von Soft Skills durch die Teilnahme an Workshops/Seminaren, die Tandempartnerschaft und Praxiserfahrungen, beispielsweise durch die Bearbeitung einer Projektaufgabe. Die Ideen für die Projektaufgaben werden von den Mentees oder im Tandem entwickelt. Die Ergebnisse werden im nächsten Jahr auf der Abschlussveranstaltung am 26. November 2010 präsentiert werden.

In diesem Jahr konnten 23 Tandems gebildet werden. Die Tandemliste erhalten Sie hier.

 

Verleihung des Preises für Aktive Gleichstellungsarbeit und Genderforschung 2009

Am 27. November wurde im Foyer der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zum vierten Mal der, mit 5.000 Euro dotierte, „Preis für Aktive Gleichstellungsarbeit und Genderforschung 2009“ durch den Präsidenten der Leibniz Universität Hannover, Prof. Erich Barke, verliehen.

Mit dem Preis sollen Einrichtungen der Leibniz Universität Hannover für ihre Projekte oder Initiativen im Bereich der Gleichstellungsarbeit und Frauen- und Geschlechterforschung ausgezeichnet werden.

In diesem Jahr erhielt das Projekt „Uninahe Kinderfreienbetreuung“ vom Zentrum für Hochschulsport den Preis. Der Präsident Prof. Erich Barke überreichte den Preis für hervorragende, innovative und außergewöhnliche Leistungen auf dem Gebiet der Gleichstellungsarbeit diesmal im Bereich Verbesserung der Arbeits- und Studiensituation. Mit der „Uninahen Kinderferienbetreuung“ wird seit fast 10 Jahren eine konkrete Entlastung für studierende und beschäftigte Eltern an hannoverschen Hochschulen geschaffen.

Informationen zu der Kinderbetreuung in den Osterferien 2010 erhalten Sie in diesem Newsletter unter Termine.