Aktuelle Meldungen
Dr. Monika von Haaren erhält den 5. SOPHIA Soroptimist International Hochschul-Absolventinnenpreis für die Leibniz Universität Hannover

Dr. Monika von Haaren erhält den 5. SOPHIA Soroptimist International Hochschul-Absolventinnenpreis für die Leibniz Universität Hannover

Sophia Preisträgerin Dr. Monika von Haaren

5. SOPHIA Soroptimist International Hochschul-Absolventinnenpreis für die Leibniz Universität Hannover

Dr. Monika von Haaren hat im Oktober 2018 den mit 1.000 Euro dotierte Sophia-Preis erhalten. Er wird alle zwei Jahre an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen der hannoverschen Hochschulen und Universitäten vom SOROPTIMIST INTERNATIONAL (SI) Club Hannover verliehen. Dr. von Haaren hat berufsbegleitend an der Leibniz Universität Hannover promoviert und mit der Note ‚magna cum laude‘ als Doktorin der Ingenieurswissenschaften abgeschlossen.

Vor ihrem Studium der Geographie in Hannover hat Dr. Monika von Haaren bereits zwei Ausbildungen erfolgreich absolviert. Im Anschluss an ihr Studium arbeitete sie für die Landwirtschaftskammer Niedersachsen als Projektleiterin in unterschiedlichen nationalen und internationalen Projekten. Ihr Schwerpunkt lag in der Koordinierung von Multi-Governance Projekten zur Entwicklung strategischer Anpassungsansätze an den Klimawandel. Hier entdeckte sie ihre wissenschaftliche Leidenschaft für die anwendungsorientierte Forschung: „Die Ansprüche der Landwirte zu berücksichtigen und gleichzeitig die Anforderungen und Ziele des Naturschutzes in den Planungsprozess zu integrieren, hat mich an der Arbeit am meisten fasziniert“, erläutert Dr. von Haaren. Beruflich liegt ihr Schwerpunkt in der Förderung der staatenübergreifenden Zusammenarbeit zwischen internationalen, nationalen, regionalen und lokalen Behörden und Unternehmen zur Stärkung der harmonischen räumlichen Entwicklung in Europa. Die Herausforderung, während der Promotionsphase die unterschiedlichen Themen „Landwirtschaft“ und „Europäische Zusammenarbeit“ unter einen Hut zu bekommen, hat Dr. von Haaren gut gelöst.

Privat engagiert sich Dr. Monika von Haaren aktiv in der Kommunalpolitik. Neben umwelt- und wirtschaftspolitischen Themen liegt ihr Schwerpunkt in den Bereichen frauenfördernde Personalpolitik und Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zudem ist sie als Mentorin tätig und begleitet junge Frauen bei ihrem Einstieg in die Kommunalpolitik. Die Unterstützung anderer Frauen ist ihr ein wichtiges Anliegen.

Als Mitbegründerin des Netzwerks „FiF - Frauen in Führungspositionen in der niedersächsischen Landesverwaltung Hannover“ organisiert sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen ressortübergreifende Treffen. Das Netzwerk fördert Frauen bei ihrer weiteren beruflichen Entwicklung und bietet strukturierte kollegiale Beratungen an. Die Parität von Frauen und Männern ist in der öffentlichen Verwaltung vielleicht erreicht, aber Frauen besetzten noch lange nicht die Hälfte der Führungspositionen. Dies gilt es zu ändern. Neben ihrer Forschungstätigkeit setzt sich Dr. von Haaren für soroptimistische Ziele ein und übt ehrenamtliche Tätigkeiten aus.

Soroptimist International (SI) ist eine weltweite Organisation von Frauen in verantwortlichen Positionen im Berufsleben. Auf der Basis von internationaler Verständigung und Freundschaft setzen sich die Mitglieder ein für die Verbesserung der Stellung der Frau, ethische Werte, Menschenrechte sowie Gleichheit, Entwicklung und Frieden.