Aktuelle Meldungen
Interdisziplinäre Supervisiongruppe für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Interdisziplinäre Supervisiongruppe für Nachwuchswissenschaftlerinnen

INTERDISZIPLINÄRE SUPERVISIONSGRUPPE FÜR NACHWUCHSWISSENSCHAFTLERINNEN

Die neue interdisziplinäre Supervisionsgruppe für Nachwuchswissenschaftlerinnen mit dem Titel: "Stärkung und Reflektion auf dem Weg zur Professur" nimmt im Januar und Februar 2019 noch Teilnehmerinnen auf. Bitte melden Sie bei der Gleichstellungsbeauftragten Helga Gotzmann an.

Inhalte: In der Interdisziplinären Supervisionsgruppe für Nachwuchswissenschaftlerinnen haben Sie einmal im Monat Gelegenheit, im kollegialen Kreis unter der Leitung einer erfahrenen Supervisorin alle relevanten Themen rund um die Promotion zu reflektieren und Lösungen für konkrete Problem- oder Fragestellungen zu finden. Es kann u.a. gehen um Besonderheiten wissenschaftlicher Qualifikationsprozesse, aktuelle oder kommende Anforderungen im Kontext gender- und diversity-gerechter Teamarbeit, Kommunikation und Führung, Zeit- und Selbstmanagement, Work-Life-Balance und Fragen der Karriereplanung und Positionierung.

Methoden: Wir kombinieren in der Gruppe Methoden der Supervision und der kollegialen Beratung, die sich erfahrungsgemäß gut ergänzen. Sie können Fälle und Fragestellungen aus Ihrem Alltag vorstellen oder gemeinsam mit den anderen Teilnehmerinnen übergeordnete Themen und Fragen bearbeiten.

Ziel: Ziel ist es, die Teilnehmerinnen im Qualifikationsprozess zu stärken, sich auf Durststrecken zu unterstützen, gemeinsam Erfolge zu feiern und sich auf die nächsten beruflichen Schritte vorzubereiten.

Zielgruppe: Nachwuchswissenschaftlerinnen (Doktorandinnen und Postdocs) aller Fakultäten Termine: | Regelmäßige monatliche Treffen in der Gruppe nach Absprache mit der Trainerin Teilnehmerinnenzahl: 7 - 10 Wissenschaftlerinnen
Kosten: 150 Euro.
Das Angebot wird durchgeführt von Alexandra Busch | Hochschulconsulting |Systemische Beraterin und Coach | Bielefeld

Hier klicken zur website von Alexandra Busch

Wenn Sie Interesse haben daran teilzunehmen, melden Sie sich bei der zentralen Gleichstellungsbeauftragen Helga Gotzmann an. E-Mail: gotzmann@chancenvielfalt.uni-hannover.de

Autor: Lenk