ChancengleichheitGender & Diversity Forschung
Was ist Geschlechterforschung?

GESCHLECHTER- UND DIVERSITÄTSFORSCHUNG – WAS IST DAS?


Was ist Geschlechterforschung?

Die Geschlechterforschung analysiert Ursachen, Bedeutung, Relevanz und Wirkungsweisen von Geschlecht und Geschlechterverhältnissen in Kultur, Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Die interdisziplinäre Forschungsrichtung untersucht wie Geschlecht Denk- und Wissenssysteme sowie gesellschaftliche und kulturelle Ordnungen strukturiert und welche Konsequenzen das für die Verteilung politischer, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Macht hat.

Was ist Diversitätsforschung?

Die Diversitätsforschung ist in Deutschland noch ein junges Forschungsfeld und behandelt soziale und gesellschaftlich relevante Vielfalt und den Umgang damit. Die Themenvielfalt ist dabei groß und reicht von Antidiskriminierungsarbeit bis zur Erforschung der Prozesse der Kategorisierung, der Konstruktion von Differenzkategorien oder der Benachteiligung sowie Privilegierung von Gruppen.

Diversitätsforschung beschäftigt sich mit unterschiedlichen Kategorien von Diversität, wie Geschlecht,
Alter, Ethnie und kulturelle Herkunft, Religion und Weltanschauung, sexuelle Orientierung und Identität, körperliche, seelische und psychische Beeinträchtigungen. Häufig wird auch die Überschneidung und Wechselwirkung von verschiedenen Dimensionen untersucht (Intersektionalitätsforschung).

Quellenhinweise:

  • 1. Kortendiek/ Riegraf/ Sabisch (Hrsg.) (2019): Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung, Springer VS, Wiesbaden
  • 2. Aulenbacher/ Meuser/ Riegraf (2010): Soziologische Geschlechterforschung – Eine Einführung.
    VS Verlag, Wiesbaden
  • Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung (IZG)