FamilienserviceSchwanger! Was nun?
Informationen zum Mutterschutz für Studentinnen

INFORMATIONEN ZUM MUTTERSCHUTZGESETZ FÜR STUDENTINNEN


Das Mutterschutzgesetz (MuschG) regelt für Studentinnen die Mutterschutzfristen, die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen, sowie notwendige Schutzmaßnahmen. Schwangere und stillende Studentinnen informieren wir beim Familienservice im Hochschulbüro für ChancenVielfalt.

Damit die Schutzrechte nach dem Mutterschutzgesetz in Anspruch genommen werden können, sollen Studentinnen eine Schwangerschaft so früh wie möglich melden. Das Hochschulbüro für ChancenVielfalt ist erste Anlaufstelle zur Meldung einer Schwangerschaft. Hier erhalten Studentinnen eine erste Beratung und werden über den weiteren Ablauf aufgeklärt.

Schwangere Studentinnen sind in den letzten sechs Wochen vor der Entbindung und acht Wochen nach der Entbindung (bzw. zwölf Wochen bei Früh- und Mehrlingsgeburten) von Lehrveranstaltungen, Praktika und Prüfungen an der Leibniz Universität befreit. Wenn die Studentin die Mutterschutzfristen in Anspruch nehmen möchte, ist dieser Anspruch vier Wochen vor Beginn der Mutterschutzfristen dem Akademischen Prüfungsamt zu melden. Die Mutterschutzfristen sind sechs Wochen vor dem Geburtstermin und acht Wochen nach der Geburt.

Den Beratungstermin im Familienservice vereinbaren Sie bitte mit Frau Joana Rieck: beratung@chancenvielfalt.uni-hannover.de | Fon: 0511-762 377


Flyer Mutterschutz für Studentinnen DEUTSCH
Formular Meldung der Mutterschutzfristen
Flyer Mutterschutz für Studentinnen ENGLISCH
Gefährdungsbeurteilung Stand 10/2018