Über unsPublikationen und Veröffentlichungen
Professorinnen entscheiden mit

PROFESSORINNEN ENTSCHEIDEN MIT! 2017

Die Landeskonferenz der niedersächsischen Gleichstellungsbeauftragten, das Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Leibniz Universität Hannover legen im Rahmen der niedersächsischen Dialoginitiative „Geschlechtergerechte Hochschulkultur“ die Studie „Professorinnen und Professoren in der Selbstverwaltung an niedersächsischen Hochschulen - Zugänge, Motivationen und Beteiligungen“ 2017 vor.

Die Studie hält sich eng an die drei Handlungsfelder der Dialoginitiative:

  • Geschlechtergerechte Personalentwicklung
  • Geschlechtergerechte Führungskultur
  • Geschlechtergerechte Beteiligungskultur

Im Vordergrund dieser Studie stehen Themen und Fragen der geschlechtergerechten Beteiligungskultur bei Professorinnen und Professoren.

Die Projektdurchführende Johanna Johannsen ist der Frage nachgegangen: Sind Professorinnen trotz ihrer geringen Zahl mit ca. 25% in Niedersachsen an den Hochschulentscheidungen beteiligt? Und wenn ja, wie hoch ist der Anteil der Professorinnen, die in den niedersächsischen Hochschulorganen und -gremien mitarbeiten?

Eine interessante und einzigartige Studie wurde hier für den deutschen Wissenschaftsraum vorgelegt. Es handelt sich um einen Vergleich, der den Zugang von Professorinnen und Professoren zu den Gremien und Organen detailliert beschreibt. Zwei zentrale Ergebnisse der Studie sind:

  • Professorinnen beteiligen sich entsprechend ihrem Gesamtanteil von 25% in Niedersachsen in der akademischen Selbstverwaltung an niedersächsischen Universitäten und Fachhochschulen.
  • Die gesetzlichen Vorgaben und die Empfehlungen der Forschungsorganisationen führen zur Besetzung von Professorinnen in Leitungsfunktionen und Gremien.

Diese Ergebnisse zeigen zum einen die Wirksamkeit von Gesetzen und Empfehlungen deutscher Wissenschaftsinstitutionen für die Gleichstellungsarbeit. Hiermit sind unter anderem die Quotenregelungen im Hochschulgesetz und als Beispiel die Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG gemeint. Zum anderen wird deutlich, dass Professorinnen großes Interesse haben, den universitären Alltag mitzugestalten.

Broschüre "Professorinnen entscheiden mit" 2017