SONDERPREISE ILSE TER MEER 2020


Im Rahmen der Ilse ter Meer Preisvergabe 2020 der Leibniz Universität Hannover wurden zwei Sonderpreise in Höhe von 1000 Euro an folgende Projekte vergeben.

  • Inklusion erfahren in der praktischen Physik
    Institut für Didaktik der Mathematik und Physik und Institut für Quantenoptik
    Fakultät für Mathematik und Physik
    Dr. Kim-Alessandro Weber, Dr. Rüdiger Scholz, Prof. Dr. Gunnar Friege

Das Projekt „Inklusion erfahren in der praktischen Physik“ erprobt die Integration von Inklusionsaspekten als festen Bestandteil in das Physik Praktikum der Leibniz Universität Hannover. In speziell entwickelten Praktikumsversuchen setzen sich die Studierenden in Zweiergruppen mit dem Thema Inklusion auseinander. Abwechselnd nehmen sie zwei verschiedene Rollen ein: Eine Person erfährt eine körperliche Einschränkung, während die andere Person die Assistenzrolle übernimmt. Ziel ist es, Inklusion und Diversität in der Lehramtsausbildung zu verankern, indem Inklusionsaspekte in das Physikpraktikum eingebettet werden. Das PhysikPraktikum erstreckt sich über zwei Semester und wird jährlich von etwa 180 Studierenden durchlaufen.

  • Interkulturelles Tandem
    Institut für Mehrphasenprozesse
    Fakultät für Maschinenbau
    Ghiath Alkurdi, Diaa Khayyat, Sara Maria Leal Marin

Das Interkulturelle Tandemprojekt am Institut für Mehrphasenprozesse setzt sich für die Integration von ausländischen Studierenden in Hannover ein. Es werden Tandempartnerschaften mit ausländischen Studierenden und Menschen aus Hannover gebildet, in denen das Erlernen von Sprache, ein regelmäßiger kultureller Austausch und gegenseitiges Kennenlernen von Land und Leute im Mittelpunkt stehen. Seit der Gründung des Projektes im Jahr 2009 werden stetig steigende Teilnahmezahlen verzeichnet – zuletzt waren es 250 Personen. Insgesamt stammen die Teilnehmenden aus mehr als 50 verschiedenen Ländern. Ziel des Projekts ist die Förderung ausländischer Studierender in zumeist deutschsprachigen Masterstudiengängen in MINT-Fächern.