Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Hochschulbüro für ChancenVielfalt der Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Hochschulbüro für ChancenVielfalt der Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Selbst-Bewusst promovieren! Für Doktorandinnen und Doktoranden

Forschung ist eng verbunden mit Selbsterkenntnis. Sie beginnt in allen Disziplinen mit der Erforschung der eigenen Motivationen und Zielsetzungen.
Eine Voraussetzung ihres Gelingens ist das Selbstbewusstsein.


Wer eine Doktorarbeit schreibt, stellt sich einer besonderen Herausforderung, die sich von früheren Prüfungserfahrungen unterscheidet. Dabei sollten alle bereits bewältigten Studienabschnitte und Prüfungen eigentlich die Gewissheit geben: Ich kann´s!

Dennoch erleben auch Promovierende, dass sie die Angst vor dem weißen Blatt (wieder) haben, dass Selbstzweifel und allerlei Befürchtungen auftauchen. Experimente, Vorträge oder Präsentationen den Schlaf rauben und Kopfzerbrechen bereiten. Ursache solcher Hemmungen und Ängste sind selten mangelnde Fähigkeiten und Kenntnisse, sondern lebensgeschichtliche Erfahrungen und Eindrücke, deren emotionale Bedeutung und Wirkungen weitgehend unbewusst sind.

Das gruppenanalytische Verfahren ist eine erfolgreich eingesetzte Methode, um sich mit den weniger bewussten Hintergründen solcher Schwierigkeiten auseinanderzusetzen. Loyalitätskonflikte, Konkurrenzängste, innere Verstrickungen und Selbstzweifel wirken sich häufig hemmend und störend auf die eigene Kreativität und Leistungsfähigkeit aus.
Die gruppenanalytische Selbsterfahrung ermöglicht mithilfe des freien Gruppengesprächs einen Zugang zu diesen verborgenen Konflikten. Dabei schafft der Grundsatz der Schweigepflicht und Vertraulichkeit einen geschützten Rahmen für offene Gespräche und intensivierte persönliche Erfahrungen. Die Anonymität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bleibt nach außen hin gewahrt.
Die bestehende Gruppe mit maximal zehn Teilnehmenden ist eine sogenannte Slow-open-Gruppe, das heißt: Neuaufnahmen sind möglich bei freien bzw. frei werdenden Plätzen.

Leiterin:

Leiterin ist die Gruppenanalytikerin Angela Moré. Sie ist Professorin für Sozialpsychologie an der Leibniz Universität Hannover. Als Lehrende hat sie bereits zahlreiche Prüfungsverfahren an verschiedenen Hochschulen durchgeführt und an der Universität Frankfurt/Main über mehrere Jahre eine vergleichbare Gruppe geleitet.

Termin:

Montags von 17:30 bis 19:00 Uhr – auch in der vorlesungsfreien Zeit
(Ferientermine werden langfristig bekannt gegeben)

Ort:

Hochschulbüro für ChancenVielfalt der Leibniz Universität, Wilhelm-Busch-Straße 4

Anmeldung:

Interessierte wenden sich bitte direkt an Frau Prof. Moré
Email: moreeaat-online.de
Vor der Aufnahme in die Gruppe findet ein informierendes Einzelgespräch statt.

Kosten:

Die Kosten belaufen sich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf 250,00 Euro im Semester (Oktober bis März und April bis September). Bei fehlendem eigenen Einkommen kann formlos eine Ermäßigung beantragt werden.